NEWS & PRESSEMITTEILUNGEN

 

Bouffiers Rückzieher ist ziemlich schlechter Scherz

Dienstag, 14. Februar 2012, Aktuelles

Der SPD-Landtagsabgeordnete aus dem Rheingau-Taunus-Kreis, Marius Weiß, hat das Vorgaukeln des Ministerpräsidenten, Bad Schwalbach werde die Landesgartenschau 2018 ausrichten, als "ziemlich schlechten Scherz" bezeichnet. „Ich habe noch nie erlebt, dass jemand versucht hat, Menschen so dreist für dumm zu verkaufen“, kommentierte der SPD-Politiker die Zusage des Ministerpräsidenten für die Landesgartenschau 2018, die er über seinen Sprecher Michael Bußer nur einen Tag später hat zurücknehmen lassen.

 

Der Ministerpräsident hatte am Sonntag bei seiner Dankesrede für die Verleihung des Nassauer Jokus-Ordens in Bad Schwalbach der Kreisstadt des Rheingau-Taunus-Kreises die Landesgartenschau 2018 versprochen. Wörtlich hatte er gesagt: „Ich freue mich auf ein Wiedersehen, 2018 sind wir wieder da, dann soll euer sein die Gartenschau!“.„Das haben außer mir noch über 100 Leute gehört und das war weder ein Jux, Scherz oder Versprecher, das war unzweideutig und Teil des vorbereiteten Manuskripts. Wenn Herr Bouffier dies jetzt über seinen Sprecher dementiert, dann verdreht er die Wahrheit“, empörte sich Marius Weiß.



„Der Ministerpräsident hat sein Versprechen ganz klar bewusst gegeben, sich danach von den Anwesenden ausgiebig feiern lassen und dem Bad Schwalbacher Bürgermeister Hußmann auch nicht widersprochen, als der sich nach Bouffiers Rede für dessen Zusage bedankt hatte. Wer solche Erwartungen weckt, sich darin sonnt und dann nachher nichts mehr davon wissen will, der spielt schäbig mit den Emotionen und Hoffnungen der Menschen“, so der Sozialdemokrat.