NEWS & PRESSEMITTEILUNGEN

 

Der Tunnel zwischen Wörsdorf und Wallrabenstein bekommt 2024 endlich einen Radweg

Mittwoch, 14. August 2019, Aktuelles

Der Tunnel zwischen Wörsdorf und Wallrabenstein bekommt 2024 endlich einen Radweg

„Ich freue mich sehr, dass für die Erneuerung des Eisenbahntunnels über die L3277 mit dem Jahr 2024 nun endlich ein Termin feststeht und vor allem, dass nun endlich auch die Bedürfnisse der Fußgänger und Radfahrer berücksichtigt werden. Der bisherige Zustand des Bauwerks stellt ein latentes Sicherheitsrisiko für beide Gruppen dar, da der Tunnel keine eigene Spur für Rad- oder Fußgängerverkehr vorsieht. Ein Zustand, der dringend behoben werden sollte und jetzt auch wird“, sagte Marius Weiß.

Aufgrund zahlreicher Anmerkungen von betroffenen Bürgerinnen und Bürgern sowie des entschlossenen Einsatzes der politischen Gremien in Idstein und Hünstetten hätte der SPD-Abgeordnete das Thema auch im Landtag aufgegriffen und eine entsprechende Anfrage an die Landesregierung gestellt, die nun vom Staatssekretär im Hessischen Verkehrsministerium beantwortet wurde. „Im Ergebnis erfolgt die Berücksichtigung des Radverkehrs bei den Planungen des anstehenden Ersatzneubaus durch die Deutsche Bahn AG“, lautet der entscheidende Satz der Antwort.

„Dass die Deutsche Bahn AG die Erneuerung der über die Straße laufenden Eisenbahnbrücke vorhat, ist schon länger bekannt. Allerdings hatte Hessen Mobil, das für die L3277 zuständig ist, bisher immer wieder ausgeschlossen, diese Gelegenheit auch für straßenbauliche Veränderungen zugunsten der Radfahrer zu nutzen,“ führt der Abgeordnete Weiß weiter aus. Entsprechende Anfragen der kommunalen Gremien der betroffenen Gemeinden, sowie entsprechende Hinweise der Bürgermeister hätten bisher an dieser ablehnenden Haltung nichts ändern können. Vielmehr seien die Stadt Idstein und die Gemeinde Hünstetten erst im Nachgang über Gespräche zwischen der Deutschen Bahn und Hessen Mobil zu diesem Thema informiert worden.

„Unter diesen Vorzeichen bin ich absolut positiv überrascht und hocherfreut, dass die Antwort der Landesregierung hier so klar ausfällt. Die Deutsche Bahn wird bei der Erneuerung des Tunnels, die für 2024 vorgesehen ist, den Bedürfnissen von Radfahrern und Fußgängern Rechnung tragen, indem sie im Neubau eine Aufweitung der Brücke vornimmt, den Tunnel also breiter macht“, so Marius Weiß weiter.

„Ich möchte mich bei allen bedanken, die durch ihre Beharrlichkeit zu diesem Erfolg beigetragen haben. Ohne die vehemente Unterstützung der Idsteiner Stadtverordnetenversammlung und der Hünstetter Gemeindevertretung sowie der Ortsbeiräte von Wörsdorf und Wallrabenstein wäre der notwendige Druck nicht zustande gekommen, der nun zu diesem tollen Ergebnis geführt hat“, freute sich Weiß. Gleichzeitig sicherte der Idsteiner Abgeordnete, der als finanzpolitischer Sprecher seiner Fraktion auch im Haushaltsausschuss des Landtags sitzt, zu, dass er sich auf Landesebene dafür einsetzen werde, dass der notwendige Finanzierungsanteil des Landes an dieser Maßnahme auch in den Haushaltsplänen des Landes Berücksichtigung finde.